Frühling 2015

Im Frühling 2015 stand ich in einem fast leeren Garten und überlegt was nun zu tun sei. Die Büsche waren gesetzt und nun? Da schickte mir der Himmel (oder ehrlicherweise war es DHL) ein Paket mit Ablegern. Eine ganz liebe Bekannte, die einen wunderbaren üppig blühenden Garten hat, sammelte einen Tag lang Ableger was das Zeug hielt. Liebevoll in einem Karton verpackt, machten all diese Ableger sich auf die Reise ins kleine Zeilitzheim

Ich war total begeistert und auch ein wenig überfordert. Viele Ableger waren beschriftet. Aber ich kannte die Namen nicht. Ich hatte keine Ahnung wie groß sie werden würden und wie sie ausehen würden. Ich versuchte übers Internet Infos zu holen. Teilweise klappte das auch gut, aber irgendwann habe ich einfach nur noch eingesetzt 🙂

Ich dachte mir, dass sich schon zeigen würde wie sich die Pflanzen entwickeln würden. Dann könnte ich immer noch umsetzen oder verändern.

Gesagt getan und alles kam in die Erde 🙂